Xing erweitert Mobiles Angebot

Letzte Woche stellten wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen auf der Xing-Website vor. Allerdings optimierte das Business-Netzwerk nicht nur seinen Online-Auftritt, sondern auch seinen Mobilen Auftritt. Neben einer verbesserten mobilen Website wurden insbesondere auch die Apps einem gründlichen Update unterzogen.

1. Verbesserte Mobile Website und Mobile Handshake
Wer zwar ein internetfähiges Handy besitzt, aber nicht auf Apps zurückgreifen möchte (oder kann), dem steht unter der Adresse mobile.xing.com eine unkomplizierte Möglichkeit zur Verfügung, auch von unterwegs problemlos auf das Business-Netzwerk zuzugreifen. Wer zudem ein HTML5 fähiges Smartphone besitzt, kann auch via mobiler Website den sogenannten Mobile Handshake nutzen.

Mit dieser neuen Funktionalität können mittels dem „Handshake-Icon“ in der Navigation ganz einfach Mitglieder ermittelt werden, die sich im näheren Umkreis befinden. Voraussetzung ist allerdings, dass eine Standortbestimmung möglich ist und andere Nutzer Mobile Handshake ebenfalls gestartet haben. Sind beide Voraussetzungen erfüllt, kann mittels eines Klicks eine Freundschaft auf Xing gestartet werden. Gerade bei Konferenzen oder Meetings könnte dies eine interessante Möglichkeit sein, um schnell Kontakte online zu knüpfen. Statt sich lediglich in der Realität die Hand zu reichen, kann dies nun auch virtuell passieren.


Quelle

2. Neue Apps
2.1 iPhone

Die neue und optimierte App für das iPhone verfügt ähnlich wie die eigentliche Website über ein neues Design und zusätzliche bzw. neue Funktionen wie „sortiertes Postfach“ (siehe Erläuterungen im letzten Post). Zusätzlich ist auch über die kostenlose App ein „Mobil Handshake“ problemlos möglich. Ebenfalls neu und sehr praktisch ist die Möglichkeit, einzelne Xing-Kontakte direkt in das iPhone Adressbuch zu exportieren.

2.2 Apps für Android-Smartphones und für das BlackBerry

Ganz neu steht auch für den Besitzer eines Android-Smartphones (wie beispielsweise dem HTC-Desire) eine App zur Verfügung. Allerdings können lediglich die wichtigsten Funktionen wie lesen und schreiben von Nachrichten, suchen oder Statusmeldungen updaten genutzt werden. Kontakte können hingegen auch bei dieser App leicht ins eigene Telefonbuch exportiert werden.

Nutzern eines BlackBerry‘s stehen die bereits genannten Funktionen wie „Mobile Handshake“ oder „Kontakte exportieren“ ebenfalls zur Verfügung.

3. Xing-Connector für Outlook
Outlook-Nutzer erhalten mit einem neuen, kostenlosen Programm namens Xing-Connector die Möglichkeit, erweiterte Informationen bei E-Mails von Xing-Kontakten zu erhalten. So können direkt im Outlook das aktuelle Profilbild, Jobtitel und Arbeitgeber eingesehen werden. Zusätzlich können Updates oder Statusmeldungen von Xing-Kontakten direkt eingesehen werden ohne bei Xing eingeloggt zu sein. Kontakte die lediglich in Outlook bestehen, können problemlos in Xing eingeladen werden.

4. Xing Toolbar für Internet Explorer und Firefox
Mit der kostenlosen Erweiterung für den Internet Explorer oder dem Firefox können Xing-Nutzer direkt beim Surfen über ihr Netzwerk auf dem laufenden gehalten werden. Wichtige Funktionen wie Kontaktanfragen bestätigen oder Nachrichten lesen sowie beantworten können genutzt werden ohne sich jedes Mal einloggen zu müssen.


Quelle

Fazit
Xing überzeugte uns bereits letzte Woche mit den Neuerungen auf der Website. Auch die Updates der Mobilen Version, sowie der Apps und Erweiterungen sind durchweg gelungen.

[via]

3 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar