Selbstmarketing mit LinkedIns “Fragen und Antworten”

Facebook verkündete letzte Woche, dass in naher Zukunft die Applikation Facebook Questions lanciert werden soll. Der Dienst ermöglicht es der gesamten Facebook Community Fragen zu stellen. Auf diese Weise kann das kollektive Wissen der Mitglieder genutzt werden. Es ist damit nicht mehr notwendig, auf alternative Angebote wie z.B. Gutefrage.net auszuweichen.

Eine ähnliche Frage und Antwort Funktion bietet auch das Businessportal LinkedIn seit einiger Zeit an. Wir stellen die Funktionalität kurz vor und klären die Frage welche Möglichkeiten diese für gezieltes Selbstmarketing bieten.

Bei fachbezogenen Fragen haben die Mitglieder des Businessnetzwerkes die Möglichkeit, diese an andere Mitglieder zu stellen. In erster Linie steht der Wissensgewinn für den Einzelnen hier im Vordergrund. Antworten kann jeder, der das notwendige Know How dafür besitzt. Der LinkedIn Nutzer kann hier also selbst entscheiden in welche Rolle er schlüpfen möchte. Soweit so gut, aber welchen Vorteil bringt die Nutzung dieses Dienstes für die Jobsuche oder das Recruiting?

Bildquelle

Wer sich die Zeit nimmt und regelmässig Fragen von anderen Nutzern kompetent und hinreichend beantwortet, der sammelt mit der Zeit sogenannte Fachkompetenz. Wer also viele Fragen hilfreich beantwortet, etabliert sich irgendwann als Experte in seinem Gebiet. Diese werden in den entsprechenden Fragenkategorien und auf der Startseite auch dementsprechend dargestellt.

„Und was habe ich nun davon als Experte auf meinem Gebiet zu gelten?“ Der Status des Experten verdient sich zwar nicht über Nacht, allerdings kann auch hier der Spruch „ohne Fleiss kein Preis“ zur Allgemeinen Motivation herangezogen werden. Die Chancen stehen gut, dass verantwortliche Personaler bei freien Vakanzen zuerst diese Experten ansprechen. Ebenso kann das für Selbstständige eine Möglichkeit darstellen um neue Kunden zu gewinnen. So oder so lohnt es sich diese Funktionalität von LinkedIn auszuprobieren. Wer noch nicht das nötige Wissen mitbringt um selbst aktiv Fragen beantworten zu können, der sollte sich nicht scheuen, selbst Fragen zu stellen. Auch auf diese Weise kann sich der Autor in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken und beweist damit sein Interesse am Gebiet.

Es bleibt abzuwarten ob das Businessnetzwerk Xing in naher Zukunft eine ähnliche Funktionalität integrieren wird. Gerade für den Schweizer Raum würde das einen Zugewinn darstellen.

1 Comment
  • Mike

    24. Dezember 2010 at 12:09

    Ha, sehr interessant – war mir neu das Facebook auch noch in den Frage-Antwort Bereich einsteigen möchte. Gerade Facebook wird ja laufend erweitert und umfangreicher… manch einer ist schon gar nicht mehr vom PC wegzubekommen wegen Facebook – wo das noch hinführen wird?!

Schreiben Sie einen Kommentar