Mit Online-Karrieremessen zeitgemäss rekrutieren

Während die klassischen Karrieremessen noch immer ein beliebtes Instrument zur Rekrutierung darstellen, sind mittlerweile virtuelle Jobmessen auf dem Vormarsch. Besonders in technikaffinen Branchen bieten sich solche Onlinemessen an, um standortunabhängig Personal zu rekrutieren.

Vor wenigen Tagen fand in Deutschland beispielsweise die mintmap.de statt –  eine virtuelle Karrieremesse spezifisch für Frauen in Berufen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Vorteile für die Aussteller bei einer solchen virtuellen Karrieremesse liegen auf der Hand: Es muss kein teurer Ausstellungsraum gemietet werden, es entstehen keine Kosten für einen aufwändigen Messestand und man kann einen Online-Messeauftritt mit wesentlich weniger Personal realisieren. Zudem kann sich ein Arbeitgeber mit einer solchen Messeteilnahme auch als fortschrittlich und innovativ positionieren, was gerade in einem technik-affinen Umfeld sicherlich Pluspunkte fürs Employer Branding schafft. Auch für die Besucher sind die Vorteile naheliegend: Statt einen halben oder einen ganzen Tag für einen Messebesuch mit Anreise einzuplanen, können sie sich per Knopfdruck via Smartphone oder Desktop-Computer an der Messe umschauen und so Ressourcen sparen.

Mintmap Ausstellungshallen

Fachvorträge, Job-Interviews, Informationsvermittlung

Dank virtuellen Eventplattformen haben die Karrieremesse-Besucher die gleichen Informations-Möglichkeiten wie bei einem realen Messebesuch. Mithilfe von Video-Chats können sie sich direkt mit Arbeitgebern unterhalten und diesen bei Interesse die Bewerbungsunterlagen online zukommen lassen. Es stehen Fachkräfte zum Austausch zur Verfügung, mit welchen sich Interessierte über den Berufsalltag und die Herausforderungen der jeweiligen Branche austauschen können. Im Falle der Messe mintmap.de hatten die Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit, in einem virtuellen Auditorium an Vorträgen teilzunehmen. Dort erhielten sie Bewerbungstipps, konnten mit verschiedenen Fach- und Führungsfrauen im Plenum chatten und diverse Arbeitgeber noch besser kennenlernen. Durch die klare Ausrichtung der Messe und die klar definierte Zielgruppe (Frauen mit einem Abschluss in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) war die Mintmap auch für Aussteller sehr attraktiv. Dies beweist auch die Liste der namhaften Unternehmen zeigte, welche dort präsent war.

Rekrutierungstool mit Zukunftspotenzial

Natürlich ersetzt eine solche virtuelle Messe nicht den persönlichen Kontakt zu Bewerbern. Doch dieser kann als Follow-Up einer solchen Messeteilnahme immer noch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Ebenso besteht die Möglichkeit, präsentierte Inhalte, zum Beispiel von einer Experten-Diskussion, auch nach der Messe noch für eine bestimmte Zeit online zur Verfügung zu stellen. Kurzum: Online-Karrieremessen sind sicherlich ein Rekrutierungstool, welches viel Potenzial für die Zukunft hat. Was meinen Sie?

Via und Bildquelle (Screenshots)

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar