Instragram für das Recruiting nutzen

Die iPhone App Instagram erfreut sich grosser Beliebtheit. So waren im Januar diesen Jahres bereits 15 Millionen Accounts eröffnet. Wir stellen Ihnen zum einen das Social Network näher vor, und zum anderen eine Möglichkeit, um Instagram für das Recruiting zu nutzen.

Was ist Instagram?

Instagram ist ein Foto-Sharing Service, welcher derzeit ausschliesslich auf dem iPhone nutzbar ist. Mit Hilfe der kostenlosen App können User Fotos aufnehmen, mit Filtern und Tags versehen und anschliessend mit der Community teilen. Die Fotos können, wie bereits von anderen Social Networks schon bekannt, sowohl kommentiert als auch mit „gefällt mir“ markiert werden. Die beliebtesten Fotos werden in der gleichnamigen Kategorie gelistet. Es besteht darüber hinaus natürlich ebenfalls die Möglichkeit, anderen Usern/Unternehmen auf Instagram zu folgen. Die neuesten Fotos dieser Personen/Unternehmen erscheinen anschliessend im Feed.

Die nachfolgenden Screenshots liefern einen Eindruck davon, wie die Benutzeroberfläche der App aussieht.


Instagram für das Recruiting nutzen

In erster Linie ist Instagram natürlich eine Spielerei und im Gegensatz zu vielen anderen Social Networks auch sehr stark auf die Fotografie ausgerichtet. Dennoch nutzen immer mehr Unternehmen die Plattform, um auf sich aufmerksam zu machen und Follower zu gewinnen. Der Sportartikel-Hersteller Nike beispielsweise zählte im Januar über 6‘081 Follower.

Speziell für das Recruiting werden aktuell noch wenige Accounts eröffnet. Eine Ausnahme bildet hier Starbucks. Unter dem Namen Starbucks Jobs und dem speziellen Tag (in dem Zusammenhang auch als Hashtag bezeichnet) #tobeapartner veröffentlicht das Unternehmen Fotos rund um Starbucks. Die grundsätzliche Idee dahinter: die User sollen selbst Fotos hochladen und mit dem eben genannten Hashtag versehen. Derzeit sind dies 144 Fotos von Usern.

Um über die aktuellen Stellenangebote jeweils auf dem neuesten Stand zu bleiben, gibt Starbucks in seinem Instagram-Profil den Link zum spezifischen Recruting Twitter-Channel, www.twitter.com/starbucksjobs an. So werden die User über Fotos ans Unternehmen und via Transfer von Instagram zu Twitter an die Job-Angebote herangeführt.

Derzeit lässt sich beobachten, dass vor allem Personen, die aktuell schon bei Starbucks arbeiten, Fotos hochladen und mit dem entsprechenden Tag versehen. Es ist jedoch nicht auszuschliessen, dass das Unternehmen auf diese Weise auch potenzielle Mitarbeiter anspricht.

Fazit

Instagram ist derzeit ohne Frage eine App, an der man kaum vorbei kommt, gerade auch auf Blogs und anderen Social Networks wie Facebook oder Twitter werden inzwischen zahlreiche Bilder geteilt, die mit der App aufgenommen wurden. Ob sich der Foto-Sharing-Dienst allerdings für das Recruiting eignet, bleibt noch abzuwarten.

Derzeit ist die Anzahl der User, die erreicht werden kann – im Vergleich zu Facebook beispielsweise – doch noch sehr gering. Zudem eignet sich Instagram sicher nicht für alle Berufsgruppen, da User primär nur die Möglichkeit haben, über gute Fotos auf sich aufmerksam zu machen.

Wir sind gespannt, wie sich Instagram weiterentwickeln wird.

Bildquellen: eigene Screenshots
Quelle Anzeigenbild

1 Comment
  • […] Instagram als Recruiting Tool Instagram ist eine recht neue App für Smartphones, die es den Nutzern erlaubt Bilder zu machen, zu kategorisieren und dann mit anderen zu teilen. Darüber hinaus finden sich dort auch schon mehrere Unternehmensprofile wieder, wie Nike oder Starbucks. Wie dieses Netzwerk für das Recruiting genutzt werden kann erklärt das Prospective Blog. […]

Schreiben Sie einen Kommentar