Faktoren einer erfolgreichen Rekrutierung – dieser Weg führt Sie zu vielversprechenden Kandidaten (Infografik)

Oft sind es Details, welche den Unterschied zwischen einer erfolgreichen Rekrutierung und einem abspringenden Kandidaten ausmachen. In dieser Infografik wurden wichtige Erfolgsfaktoren zusammengetragen sowie potenzielle Stolperfallen aufgeführt.

Die Infografik nennt sich „The Road to talent“ und erläutert, welche Faktoren wesentlich dazu beitragen, dass eine Rekrutierung erfolgreich verläuft. So sollte beispielsweise viel Gewicht aufs Employer Branding gelegt werden – ein Punkt, bei welchem es in vielen Firmen noch Luft nach oben gibt (siehe auch hier).

Der richtige Weg zu vielversprechenden Kandidaten

Gemäss der Infografik haben Firmen dabei gerade mal 30 Sekunden Zeit, um einen Kandidaten davon zu überzeugen, die Stellenausschreibung vertieft anzuschauen – länger verweilen Interessenten nicht beim Anschauen einer Anzeige.

Der Zeitfaktor ist entscheidend

Wer als Firma die Möglichkeit bietet, dass sich Kandidaten online via Formular bewerben können, sollte diesen Prozess so einfach wie möglich halten. Das Ausfüllen des Formulars sollte nicht mehr als 5-10 Minuten in Anspruch nehmen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das zeitnahe Feedback an den Kandidaten, sobald dieser sich beworben hat. Über 77% der Kandidaten gaben an, dass sie keinerlei Kommunikation seitens der Firma erlebt haben, bei welcher sie sich beworben haben – eine erschreckend hohe Zahl. Und ein Faktor, bei welchem man wichtige Image-Punkte vergibt: Schliesslich würden über 90% aller Kandidaten eine Firma weiterempfehlen, wenn sie von dieser ein zeitnahes und persönliches Feedback auf ihre Bewerbung erhalten haben.

Kandidaten sind nicht nur mögliche Arbeitnehmer – sondern auch potenzielle Kunden

Beim letzten Hauptpunkt der Infografik wird darauf eingegangen, wie sich eine positive oder eben auch negative Candidate Experience weiter auswirken kann. So betonten über ein Drittel der Befragten, dass sie künftig keine Produkte mehr von einer Firma beziehen würden, welche nicht auf eine Bewerbung reagiert hätten. Und 78% besprechen ihre Erlebnisse während des Rekrutierungsprozesses mit ihren Freunden oder der Familie – und weitere 17% tun dies gar öffentlich auf verschiedenen Social Media-Kanälen. Dies verdeutlicht, dass eine schlechte Erfahrung während des Rekrutierungsprozesses weiterführende negative Einflüsse auf das Image der Firma haben kann. Und weshalb es sich doppelt lohnt, den Kandidaten eine positive Erfahrung im Bewerbungsprozess zu bieten.

Hier finden Sie die vollständige Infografik.

 

Haben Sie weitere ergänzende Punkte zu dieser Infografik? Beschäftigen Sie sich schon mit dem Thema „Candidate Experience“?

 

 

Via und Bildquelle

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar