Einsteigen, bitte: Die Stadtpolizei Zürich zeigt Humor bei der Personalsuche

Die Stadtpolizei Zürich nutzt ihre Fahrzeugflotte für die Personalsuche. Dies auf eine humorvolle Art und Weise, welche auf den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook für viel Echo sorgt.

Die Nachricht ist ebenso kurz wie simpel: Auf einem Streifenfahrzeug der Stadtpolizei Zürich steht „Lust mitzufahren? Vorne, natürlich.“ zusammen mit einem Verweis auf die Jobseite der Stadtpolizei Zürich. Das Bild wurde auf Twitter von einem User geteilt und kam mit 234 Retweets sehr gut an.

Personalsuche der Stadtpolizei Zürich

Viel Feedback auch auf Facebook

Auch auf dem offiziellen Facebook-Kanal der Stadtpolizei Zürich erhielt das Bild fast 1‘000 Likes, wurde fleissig geshart und kommentiert. Im Allgemeinen war das Feedback ziemlich positiv, so wurde beispielsweise begrüsst, dass die Polizei damit Volksnähe sucht und von ihrem „biederen Image“ wegkommt. Natürlich gab es auch einige – mehr oder weniger ernst gemeinte – Feedbacks, welche nicht so positiv waren und die Polizei auf die Schippe nahmen.

Optimierungspotenzial: Aktiven Dialog auf den sozialen Netzwerken pflegen

Schade ist, dass seitens der Kantonspolizei auf gewisse durchaus ernstgemeinte Fragen der User (so zum Beispiel, welches die obere Alterslimite für Bewerbungen ist) nicht geantwortet wurde. Diese vielen Kommentare wären eine gute Gelegenheit gewesen, direkt in den Dialog mit interessierten Nachwuchspolizisten zu treten und diese konkret zu ermutigen, sich für eine Stelle zu bewerben.

Wie gefällt Ihnen diese Aktion der Stadtpolizei Zürich?

 

Via und Bildquelle

1 Comment

Schreiben Sie einen Kommentar