Die Vorteile von Chatbots in der Rekrutierung

In unserem Blogpost von letzter Woche haben wir von einem erfolgreichen Praxisbeispiel vom Einsatz von Chatbots in der US Army berichtet. Was sind die Vorteile von automatisierten Dialogsystemen? Und wie werden diese den Rekrutierungsprozess verändern?

In einer Zeit, in welcher  ständig mehr Inhalte im weltweiten Netz um die Aufmerksamkeit der User buhlen, gilt es, Interessenten schnell und unkompliziert abzuholen. Im Rekrutierungsprozess bedeutet dies konkret: Wer die Nase im Rennen um die besten Talente vorne haben will, muss diesen zum einen informative Karriereseiten und Stellenanzeigen bieten – und zum anderen allfällige Fragen schnell und kompetent beantworten. Sonst springen Interessenten möglicherweise schnell ab und der Bewerbungsprozess wird gestoppt, bevor er überhaupt richtig begonnen hat. Genau hier könnten Chatbots zum Einsatz kommen, welche häufig gestellte Fragen automatisch beantworten.

Vorteile von Chatbots in der Rekrutierung

Die Aufmerksamkeitsspanne eines Bewerbers hat in den letzten Jahren tendenziell eher abgenommen. Umso mehr Vorteile bietet der Einsatz von Chatbots. Zum einen ist mit einer erhöhten Anzahl von komplettierten Bewerbungen zu rechnen. Wer vor dem Versand seiner Bewerbung unkompliziert alle Informationen für seine Entscheidungsfindung erhält, bewirbt sich eher, als wenn gewisse Punkte im Vorfeld offen bleiben. Zum anderen nimmt die Anzahl von qualifizierten Bewerbern zu. Wenn jemand unsicher ist, ob er alle nötigen Qualifikationen für den Job mitbringt, können Chatbot-Antworten hier Aufschluss geben. Nicht zuletzt sorgen unkomplizierte Prozesse auch zu einer verbesserten Candidate-Experience. Chatbots sind 24 Stunden lang im Einsatz, können mehrsprachig programmiert werden und haben dank fortgeschrittener Technologie eine sehr hohe erfolgreiche Antwort-Quote. Sie sind zeitsparend und können Multimedia-Antworten – in Text-, Video oder Audio-Form – geben. Alles Punkte also, welche für den Einsatz von Chatbots sprechen.

Die Kehrseite der Medaille: Je nach Branche und zu besetzender Position können sich Bewerber daran stören, wenn sie Antworten von einem Roboter anstelle einer realen Person erhalten. Der persönliche Draht zu einem Recruiter kann für Bewerber wichtig und ausschlaggebend sein. Für solche Fälle muss unbedingt ein Szenario vorgesehen sein, welches den Interessenten eine persönliche Kontaktaufnahme zum HR-Team ermöglicht.

Recruiting

Automatisierung in der Rekrutierung der Zukunft

Ob es der Einsatz von Big Data oder die Verwendung von Chatbots ist: Die Automatisierung des Rekrutierungsprozesses wird Realität. Daran führt kein Weg vorbei. Auch automatisierte Job-Interviews oder Referenz-Überprüfungen sind durchaus realistische Szenarien, welche in den Staaten teilweise schon eingesetzt werden. In unseren Breitengraden ist die Automatisierung zwar noch nicht so stark fortgeschritten, wird aber auf alle Fälle eines der grossen Themen der nächsten Jahre werden.  Wie schnell dieser Fortschritt von sich gehen wird, hängt sicherlich auch von der Akzeptanz der Automatisierung seitens der Bewerber ab. Und von der Offenheit der Recruiter gegenüber von neuen Technologien. Wir beobachten diese Entwicklung gespannt und bleiben am Thema dran.

Haben Sie Chatbots auch schon in Ihrem Rekrutierungsprozess eingesetzt?

 

 

Via und Bildquelle

 

 

 

2 Comments
  • […] Chatbots, die automatisierten Dialogsysteme auf Webseiten, bringen viele Vorteile mit sich: Sie sind 24 Stunden im Einsatz, die Candidate-Experience wird damit verbessert und man darf mit einer vergrösserten Anzahl von komplettierten Bewerbungen rechnen. Weitere Pro und Cons zum Einsatz von Chatbots sind in diesem Artikel zu finden. […]

  • […] um den „Mensch-zu-Mensch“-Kontakt. Diese menschliche Komponente wird sich durch Einsatz von Chatbots und künstlicher Intelligenz stark verändern. Bereits heute ermöglicht eine Softwarelösung, dass […]

Schreiben Sie einen Kommentar