Checkliste: So produzieren Sie ein erfogsversprechendes Jobvideo

Im letzten Beitrag haben wir Ihnen einige gelungene Beispiele von Jobvideos präsentiert. Was aber braucht es, damit ein Jobvideo erfolgreich ist und die Zielgruppe anspricht?

Jobvideos vermitteln potenziellen zukünftigen Arbeitnehmern ein lebendiges Bild von einer Arbeit, einem Team und einer Firma. Doch welche Punkte sind zu beachten, damit dies auch gelingt?

Wie produziere ich ein gutes Jobvideo?

Das oberste Gebot: Authentizität

Wählen Sie Darsteller im Video, welche Ihre Firma ideal repräsentieren. Schliesslich soll die Message glaubwürdig rübergebracht werden. Unser Tipp: Setzen Sie, falls möglich, auf Ihre eigenen Mitarbeiter – natürlich nur, wenn sich diese dafür begeistern können. Denn niemand repräsentiert Ihre Firma besser als Ihr eigenes Team. Ebenso sollte die Darstellung eines Jobs realistisch sein und nicht schön färberisch. Schliesslich wünschen sich Ihre künftigen Angestellten von diesen Videos einen echten Einblick hinter die Kulissen Ihres Betriebs.

Jobvideos sind keine Produktevideos

Stellen Sie den Job und Ihre Mitarbeiter in den Vordergrund eines Jobvideos und Ihre Produkte und Dienstleistungen. Natürlich sollen diese erwähnt werden – aber sie sollten nicht die Hauptrolle in einem Jobvideo spielen. Vielmehr soll die Philosophie und Unternehmenskultur Ihrer Firma darin zum Tragen kommen.

Kurz und knackig

Videos sind eine tolle Möglichkeit, um eine Geschichte zum jeweiligen Job zu erzählen. Aber auch hier gilt: Erzählen Sie keinen Roman, sondern fassen Sie sich kurz und knackig. Zu lange Videos werden gar nicht angewählt oder weggeklickt, bevor die Interessenten zum Punkt kamen, an welchem sie sich bewerben sollten. Verpacken Sie die wichtigen Informationen auf kurzweilige Art und Weise.

Auf Nachhaltigkeit achten

Die Produktion eines Jobvideos kann aufwändig sein. Damit dieses möglichst lange als aktuell gilt, sollten Sie die Erwähnung von Jahreszahlen und ähnlichem vermeiden. Gestalten Sie den Inhalt so, dass er längerfristig einsetzbar ist. Und bedenken Sie, dass Sie das Jobvideo anpassen, wenn es beispielsweise grundlegende Änderungen beim Inhalt der Stelle oder innerhalb der Firma gibt.

Verbreitung auf verschiedenen Kanälen

Nicht nur eine professionelle Produktion des Videos ist wichtig, sondern auch die entsprechende Weiterverbreitung dessen. Nutzen Sie zur Streuung nicht nur die Firmenwebsite, sondern auch die Social Media Accounts Ihrer Unternehmung. Bauen Sie unbedingt auch den entsprechenden „Bitte teilen“ Aufruf im Video ein, schliesslich soll Ihre Nachricht breit gestreut werden, damit sie bei der richtigen Person ankommen kann.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Jobvideos gemacht?

6 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar