Chatbot in der Rekrutierung: Schweizer Praxisbeispiel bei Siroop

Erst vor wenigen Monaten haben wir uns gefragt, ob der Einsatz von Chatbots in der Rekrutierung ein fernes Zukunftsszenario oder schon bald Realität ist. Nun zeigt ein aktuelles Praxisbeispiel aus der Schweiz, dass die Chatbots auch hierzulande eingesetzt werden.

Chatbots, die automatisierten Dialogsysteme auf Webseiten, bringen viele Vorteile mit sich: Sie sind 24 Stunden im Einsatz, die Candidate-Experience wird damit verbessert und man darf mit einer vergrösserten Anzahl von komplettierten Bewerbungen rechnen. Weitere Pro und Cons zum Einsatz von Chatbots sind in diesem Artikel zu finden.

Der Schweizer Online-Marktplatz Siroop.ch setzt auf seiner neuen Karriereseite ebenfalls auf Chatbots. So sieht das ganze aus:

Siroop_Karriere

Wer auf die Karriereseite kommt, wird von einem freundlichen Smiley begrüsst und gefragt, ob er einen Job sucht oder einfach mal schauen möchte, wie es bei Siroop ist. Je nach Antwortauswahl wird der Kandidat zu den offenen Vakanzen geführt oder erhält eine Folgefrage gestellt. So kann ausgewählt werden, ob man genaueres über die Mission von Siroop wissen will, die Firmenkultur kennenlernen möchte oder sich das Office online anschauen will.

Je nach gewählter Antwort erfährt man  beispielsweise, dass bei Siroop sogenannte Misterylunches stattfinden, während denen sich jeweils 4 zufällig zusammen gemischelte Personen besser kennenlernen können. Oder bekommt erklärt, was ein sogenannter Hackday ist: An diesen wird voller Fokus aufs Codieren von neuen Features gelegt. Während den sogenannten Learning Lunches wird dank internen Weiterbildungen der Wissenstransfer sichergestellt.

So erfährt der Kandidat auf nahe, unkomplizierte Weise die wichtigsten Eckpfeiler der Firma Siroop. Immer wieder wird man zwischendurch gefragt, ob man bereit ist, sich zu bewerben. Wer jedoch zuerst noch mehr wissen will, dem bietet der Chatbot immer noch zusätzliche Möglichkeiten an, um noch mehr Hintergrundwissen zur Firma zu erfahren.

Wer Interesse an Stellen in einem bestimmten Bereich bekundet, erhält Vakanzen aus diesem Unternehmensbereich vorgeschlagen. Und wird danach gefragt, ob eine passende Stelle dabei war. Falls nicht, wird man automatisch zum Formular für eine Initiativ-Bewerbung weitergeleitet.

Chatbots_Siroop

Auch die Werte, zu denen sich die Firma committed und die Goodies, welche sie bietet, sind prominent auf der Jobseite zu finden. Alles kommt sehr frisch und zu einem Start-Up passend daher. Ein sehr gelungenes Praxisbeispiel für den Einsatz von Chatbots im Rekrutierungsprozess.

Kennen Sie weitere Unternehmen, welche Chatbots in der Rekrutierung einsetzen?

 

 

Bildmaterial und via

 

Schreiben Sie einen Kommentar