Prospective schreibt über Pay per Performance im Recruiting

Pay per Performance anstatt Pay per Duration – ein Vergleich

Lange war es die Norm, offene Stellen wild und unkontrolliert zu verstreuen. Auf Jobbörsen, in Zeitungen, im Radio oder über einfache Mundpropaganda. Quantität ging vor Qualität. Das Resultat: hohe Kosten und langwierige Bewerbungsprozesse. Kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen auf die «Pay per Performance» Methode...

0
2

Live-Interview: Wie reagiert der Arbeitsmarkt auf Corona?

Matthias Mäder (Prospective Media Services/JobIQ) unterhält sich mit seinen Gästen über die aktuelle Situation auf dem Schweizer Arbeitsmarkt und präsentiert aktuelle Zahlen, welche Prospective über die geschalteten Stelleninserate erhoben hat. Wie hat sich die Stellensuche und das Bewerbungsverhalten aktuell verändert?     Matthias Mäder: Wie nehmt ihr vor...

0
0

Freelancer engagieren: was Unternehmen beachten sollten

Freelancer sind für Arbeitgeber eine attraktive Option, wenn es darum geht, schwankende Auftragslagen oder projektbezogene Aufträge effizient abzuwickeln. Dabei ist für Unternehmen einiges zu beachten, wenn sie bei der Beschäftigung freier Mitarbeitender unangenehme Überraschungen vermeiden möchten. Vom Start-up bis zur Grossunternehmung kann eine Anstellung von Freelancern...

3
4
LinkedIn Studie Buzzwords 2017

Die beliebtesten Schlagworte von Job-Suchenden

Wer mit seinem Berufs-Profil aus der Masse stechen möchte, sollte keine ausgelatschten Pfade beschreiten - und deshalb x-fach verwendete Schlagworte vermeiden. Welche dies sind, zeigt die alljährlich von LinkedIn erstellte Top-10-Liste der weltweit meistgenutzten «Buzzwords». Alljährlich erstellt LinkedIn eine Liste mit den weltweit beliebtesten Schlagworten. Das...

0
41