Prospective schreibt über Pay per Performance im Recruiting

Pay per Performance anstatt Pay per Duration – ein Vergleich

Lange war es die Norm, offene Stellen wild und unkontrolliert zu verstreuen. Auf Jobbörsen, in Zeitungen, im Radio oder über einfache Mundpropaganda. Quantität ging vor Qualität. Das Resultat: hohe Kosten und langwierige Bewerbungsprozesse. Kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen auf die «Pay per Performance» Methode...

0
2
Prospective im Blog über gute Stellentitel

Stellentitel unter der Lupe

Bestimmt möchten Sie als Recruiter Ihre vakanten Stellen schnellstmöglich schliessen. Darum ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeigen von den richtigen Personen gesehen werden und präzise beschreiben, worum es bei der Stelle geht. Da der Stellentitel das erste ist, was den Suchenden ins Auge sticht, soll...

0
0