Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu wird interaktiver

Die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu feierte vor kurzem ihren zehnten Geburtstag. Zum Jubiläum entwickelt die Plattform ein neues Feature, welches für mehr Interaktion sorgen soll.

Als die Bewertungsplattform „kununu“ ins Leben gerufen wurde, war die Idee revolutionär: Jobsuchende hatten zum ersten Mal Zugriff auf Informationen über Arbeitgeber, welche von ehemaligen oder aktuellen Arbeitnehmern verfasst wurden – und nicht von den Unternehmen selber. Seither gewann kununu stark an Bedeutung, es wurden mittlerweile über 2 Millionen Bewertungen zu über 500‘000 Firmen abgegeben, was kununu zur grössten Arbeitgeber-Bewertungsplattform in ganz Europa macht. Bewertet werden dabei Kriterien wie Saläre, Benefits für Arbeitnehmer, Entwicklungsmöglichkeiten, die Team-Zusammenarbeit und anderes mehr.

Dank Community noch mehr Transparenz bei Arbeitgeber-Bewertungen

Zum zehnjährigen Geburtstag wurde die Plattform nicht nur vom Design her überarbeitet, sie erhält nun auch inhaltliche Ergänzungen. Neu wird es auf kununu Informationsvermittlung in Echtzeit geben. Dabei steht der Community-Gedanke im Vordergrund. Sprich: Jedes Firmenprofil wird mit einem neuem Tab ergänzt, auf welchem die Nutzer direkt konkrete Fragen zum betreffenden Arbeitgeber stellen können. Beantwortet werden diese von aktuellen oder ehemaligen Mitarbeitern und Bewerbern der Firma. Interessierte Arbeitnehmer können sich aber auch direkt mit ihren Fragen an die jeweiligen Unternehmen richten, was den Austausch zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgeber noch weiter fördern wird.

So könnte ein solcher Frage/Antwort Dialog auf der Plattform beispielsweise aussehen:

Kununu_Feature

Noch mehr relevante Informationen für interessierte Arbeitnehmer

Steffen Zoller, der Managing Director von kununu, erläuterte diese funktionale Neuerung in einer offiziellen Mitteilung wie folgt: „Wir glauben an die Kraft der Vielfalt von Meinungen und Perspektiven, um sich ein möglichst differenziertes Bild von einem Arbeitgeber machen zu können. Dieses kollektive Wissen wollen wir für unsere User nun noch besser hebeln. Mit jeder Bewertung, mit jedem Rating, mit jeder Frage und jeder Antwort bekommt der User Informationen, die ihm bei der Entscheidungsfindung helfen“.

Ein interessanter Ansatz, der die Plattform noch informativer machen soll und mit diesem für noch mehr Transparenz sorgen dürfte. Natürlich kann wird das neue Feature nur dann für den gewünschten Mehrwert sorgen, wenn die Community auch aktiv mitmacht und die gestellten Fragen beantwortet. Wir sind gespannt, wie sich dies entwickeln wird.

 

Via und Bildquelle

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar