Pascal Paulus, Head HR Recruiting & Employer Branding SWICA im Interview

5 Fragen an Pascal Paulus, Head HR Recruiting & Employer Branding SWICA

Pascal Paulus ist seit über einem Jahr Head HR Recruiting & Employer Branding bei SWICA. Im Interview spricht er über den Relaunch der SWICA-Karriereseite und erzählt, wie SWICA die neue Website für effektives Employer Branding nutzt.

1. Was ist neu bei der soeben gelaunchten SWICA-Karriereseite?

«Bis anhin war unser Online-Auftritt eher spärlich und bot potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten nur wenig Inhalt und Insights über die vielseitige Arbeitswelt bei SWICA. Erwähnenswert sind vor allem die Jobvideos: In kecken Videos wurden fünf spannende Personen portraitiert, die über ihre Aufgaben und die Arbeit bei SWICA generell sprechen. Zudem haben wir mit der neuen Rubrik «Geschichten» ein Element, das regelmässig mit neuen, überraschenden Stories u.a. über unsere Mitarbeitenden aufwartet.»

2. Worauf haben Sie bei der neuen Karriereseite hinsichtlich Employer Branding geachtet? Was war Ihnen wichtig in der Umsetzung?

«Mit der Umsetzung der neuen Karriereseite wollten wir zum einen an das bereits bestehende und erfolgreiche Corporate-Branding (Dachmarke) anknüpfen, zum anderen aber auch keck, modern und glaubwürdig auftreten. War zu Beginn der Revolutionsgedanke noch stark spürbar, so konzentrierten wir uns je länger je mehr auf Inhalte, die zu SWICA passen, der Wahrheit entsprechen und schlichtweg sympathisch und relevant sind. Zudem war klar, dass wir unsere Mitarbeitenden in den Fokus rücken wollen – sowohl mit den Videos, als auch den gelungenen, grossformatigen Bildern und den tollen Geschichten.»

3. Welches Bild soll den potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten von der SWICA vermittelt werden? Wie haben Sie das auf der Website umgesetzt?

«Wir wollen einen glaubwürdigen und frischen Eindruck vermitteln, angelehnt an das Image, das wir seit Jahren als erfolgreiche Kranken- und Unfallversicherung ausstrahlen. Das Herzstück hierbei sind unsere Mitarbeitenden, die sich mit Stolz für SWICA und unsere Versicherten einsetzen.»

4. Welches ist Ihr grösstes Learning bei der Umsetzung der neuen Karriereseite?

«Um die Arbeitgebermarke zu bestimmen, standen viele Workshops mit unterschiedlichen Berufsgruppen an. Dank diesen Gesprächen lernte ich SWICA selber nochmals besser kennen und schätzen – und war echt beeindruckt, mit welchem Stolz sich unsere Mitarbeitenden tagtäglich ins Zeug legen. Überrascht war ich insgesamt über den immensen Aufwand und die vielen «kleinen» Details, die nach und nach auftauchten. Auch hat es einmal mehr den Beweis erbracht, dass weniger mehr ist! Lieber wenig, dafür prägnanter und verbindlicher Inhalt, als mit Superlativen und Unmengen an irrelevantem Content um sich zu werfen.»

5. Welche weiteren Employer-Branding-Massnahmen setzt die SWICA um? Wie verknüpfen Sie diese mit der neuen Website?

«Die neue Karriereseite bleibt natürlich das «Filetstück» des Employer Brandings und wird nach und nach durch weitere, aus der Marke abgeleitete Initiativen ergänzt und abgestützt. Als erstes werden wir die Inserate in ein neues, keckes Kleid packen. Mehr möchte ich an dieser Stelle aber noch nicht verraten (lacht).»

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar