4 Etappen des modernen Rekrutierungsprozesses (Teil 1)

Die amerikanische Talent Marketing Plattform Idibu hat ein Whitepaper zum Thema „Technologie und Marketing: Der Schlüssel zum erfolgreichen Recruiting“ veröffentlicht. Darin werden vier wichtige Etappen des Rekrutierungsprozesses identifiziert.

Der Rekrutierungsmarkt hat sich in den letzten Jahren enorm verändert: Früher wurden oft jahrelang die gleichen Stellenanzeigen veröffentlicht, danach wurden die Recruiter mit Bewerbungen überflutet. Die Kommunikation mit den Kandidaten wurde nicht aktiv gepflegt und diese hatten kaum Gelegenheiten, hinter die Kulissen einer Firma zu schauen.

Heute präsentiert sich ein komplett anderes Bild: Active Sourcing wird immer wichtiger, Kandidaten legen vermehrt Wert darauf, auch Hintergrund-Informationen zur Firma zu erhalten und der Beziehungsaufbau zu Kandidaten ist heutzutage von enormer Wichtigkeit.

Im Whitepaper von Idibu wurden folgende wichtige Etappen im Rekrutierungsprozess identifiziert, um Kandidaten im heutigen, umkämpften Markt für sich zu gewinnen.

Kandidaten anziehen

Wer die richtigen Kandidaten für seine Firma finden will, muss zuerst die Zielgruppe verstehen: Wo hält sich diese im Netz auf? Und wie kann ich mich gegenüber Mitbewerbern abheben und so die Aufmerksamkeit der Kandidaten gewinnen? Allein dieser Schritt ist viel komplexer als früher, mit Webseiten, Social Media-Plattformen, Apps und Messenger-Tools gibt es heute viel mehr Touchpoints als früher. Um in diesem veränderten Umfeld erfolgreich zu rekrutieren, muss ein Recruiter heutzutage über ein vertieftes Verständnis für Markt-Segmente und Targeting verfügen. Und Stellenanzeigen laufend optimieren, um damit die entsprechenden Talente anzuziehen.

Die Beziehung zum Kandidaten aufbauen

Die Daten im Whitepaper besagen, dass der Beziehungsaufbau des Recruiters zum Kandidaten ein enorm wichtiger Schritt im ganzen Prozess ist. Erlebt ein Kandidat einen positiven Erst-Kontakt und einen professionellen Ablauf beim Recruiting, sind die Chancen für eine erfolgreiche, langfristige Anstellung viel höher. Wartet ein Kandidat dagegen lange erfolglos auf eine Antwort oder bleibt diese gar ganz aus, wirft dies nicht nur ein schlechtes Bild auf das HR-Team, sondern möglicherweise auf die ganze Unternehmung und schadet so dem Employer-Branding.

Die Wichtigkeit der Kommunikation während des Rekrutierungsprozesses wird durch diese Grafik unterstrichen:

Erfolgreicher_Rekrutierungsprozess

Der gezielte Kontaktaufbau zu den Kandidaten ist daher ein enorm wichtiger und nicht zu vernachlässigender Schritt. Und: Wer als Mitarbeiter seinen eigenen Bewerbungsprozess positiv erlebte, ist viel eher bereit dazu, eine möglicherweise geeignete Person für eine freie Stelle zu empfehlen. Somit ist der Beziehungsaufbau auch beim Referral Marketing enorm wichtig.

Im nächsten Blogpost dieser Serie geht es darum, wie Sie das Interesse der Kandidaten aufrecht erhalten können und welche Erfolgsfaktoren das Recruiting der Zukunft positiv beeinflussen.

 

Via und Bildmaterial

1 Comment

Schreiben Sie einen Kommentar