Die beliebtesten Schlagworte von Job-Suchenden - Prospective
LinkedIn Studie Buzzwords 2017

Die beliebtesten Schlagworte von Job-Suchenden

Wer mit seinem Berufs-Profil aus der Masse stechen möchte, sollte keine ausgelatschten Pfade beschreiten – und deshalb x-fach verwendete Schlagworte vermeiden. Welche dies sind, zeigt die alljährlich von LinkedIn erstellte Top-10-Liste der weltweit meistgenutzten «Buzzwords».

Alljährlich erstellt LinkedIn eine Liste mit den weltweit beliebtesten Schlagworten. Das Business-Netzwerk nennt die Phrasen und Worthülsen selbst «überstrapaziert». Folgende «Buzzwords» waren 2017 bei Profilen von LinkedIn-Usern aus der Schweiz am beliebtesten:

  1. spezialisiert
  2. Führungsqualitäten
  3. strategisch
  4. Expertenwissen
  5. erfahren
  6. fokussiert
  7. leidenschaftlich
  8. innovativ
  9. herausragend
  10. kreativ/verantwortungsvoll
Aus der Masse stechen

«Um HR-Spezialisten direkt aufzufallen, sollte das eigene Profil positiv aus der Masse herausragen. Deswegen gilt es für LinkedIn-Mitglieder, dem ersten Impuls zu widerstehen, sich mit positiv besetzten Buzzwords zu schmücken», so LinkedIn-Geschäftsleitungs-Mitglied Barbara Wittmann. Sonst würden User riskieren, von Recruitern «in eine Schublade gesteckt zu werden», führt Witmmann aus.

Weshalb verwenden LinkedIn-User dennoch so häufig Schlagworte, die so viele andere ebenfalls nutzen? LinkedIn-Autorin Brenda Bernstein sieht vier Hauptgründe: Zum ersten, weil Kreativität nicht jedermanns oder jederfraus Sache ist. Daneben auch wegen dem Glauben an die Masse: wenn andere Menschen solche Schlagworte verwenden, entsteht der Eindruck, dass diese «richtig sein müssen».

Mit dem Einsetzen von Schlagworten sei oft auch die Hoffnung verbunden, sich dadurch einer bestimmten Branche anzupassen. Und zuletzt erkennt Bernstein auch mangelndes Selbstbewusstsein oder fehlender Glaube in die eigenen Fähigkeiten, der User auf Schlagworte zurückgreifen lässt.

Andere Länder, andere Worte

LinkedIn hat für die «Buzzword»-Erhebung rund 530 Millionen Nutzer weltweit ausgewertet, um damit wie jedes Jahr eine Schlagwort-Top-10 zu erstellen. Dabei entstanden für viele Länder spezifische Rankings. Beim Blick über die Landesgrenzen hinaus ist festzustellen, dass auch User aus Deutschland, Frankreich und Grossbritannien das Wort «spezialisiert» am häufigsten genutzt haben – im Gegensatz zu Usern aus den USA, die weiterhin «Führungsqualitäten» bevorzugen.

Noch ein Tipp von LinkedIn-GL-Mitglied Wittmann: «Die richtigen Worte zu finden, welche die eigene Person treffend beschreiben, kostet Zeit und Energie. Doch es lohnt sich. Denn Personalvermittler suchen häufig nach fachspezifischen Schlagworten, die eben nicht mit den klassischen Buzzwords abgedeckt werden. So steigt die Chance auf den richtigen Job deutlich.»

Via und Bildmaterial

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar